Region: Arktis

Reiseziele: Lofoten, Grönland, Nordnorwegen

Name: Seeadler (Haliaeetus) – alle Vogelarten aus der Gattung: Haliaeetus

Körpergröße: 60 cm bis 105 cm, artspezifisch.

Gewicht: 1 bis 9 kg, artspezifisch.

Verbreitungsgebiet: In der Nähe von Flüssen, Seen und dem Meer, weltweites Vorkommen außer in Südamerika

Schutzstatus: artspezifisch, von „vom Aussterben bedroht“(z.B.: Madagaskarseeadler) bis zu „nicht gefährdet“.

Nahrung: (ortsspezifisch) Fisch, kleine Säugetiere und Vögel, Aas, Krabben, Weichtiere, Seeschlangen, Schildkröten.

Erscheinungsbild: Alle Seeadler, außer der Salomonenseeadler und der Bindenseeadler haben einen weißen Bauch und weiße Schwänze. Köpfe sind entweder weiß oder braun, abhängig von der Art. Alle Schnäbel verfügen über einen hohe Wölbung.

Wie erwerben Seeadler ihre Beute?

Die meisten Seeadler sind fischende Vögel, tauchen und reißen ihre Beute knapp unterhalb der Wasseroberfläche. Sie stehlen auch gerne Futter von anderen Nahrungskonkurrenten wie den Fischadler.


Wenn sie einen Fisch, der zu schwer ist um damit davon zu fliegen, schwimmen sie zurück ans Land.


Seeadler haben eine Tasche in ihrer Brust, der sogenannte „Kropf“. Der Kropf ist eine Art Wartebereich für den Magen. Wenn der Magen bereits voll ist, kann jede zusätzliche aufgenommene Nahrung im Kropf gespeichert werden, bis wieder Platz im Magen ist und das Futter verdaut werden kann.

Wie schnell kann ein Seeadler fliegen?

Dies hängt von der Art ab, aber der Weißkopfseeadler zum Beispiel fliegt mit Geschwindigkeiten zwischen 30 bis 50 km pro Stunde, und kann Spitzengeschwindigkeiten von 120 km pro Stunde erreichen.

Wie pflanzen sich Seeadler fort?

Wie die meisten Vogelarten, binden sich Seeadlerpaare für ihr Leben lang, ein neuer Partner wird nur gesucht, wenn die andere Hälfte gestorben ist.


Nester werden in der Regel in Bäumen gebaut, je größer, desto besser. Wenn geeignete Bäume nicht zur Verfügung stehen (zum Beispiel bei Weißkopfseeadler in Alaska) werden die Nester auf Klippen gebaut. Nester sind in etwa 1,5 bis 3 Meter im Durchmesser.


Die Nester werden so groß gebaut, weil die Jungtiere auf fast ihre volle Erwachsenengröße heranwachsen, bevor sie es verlassen. Während dieser Zeit fangen sie an, ihre Flugmuskulatur zu stärken und die Flugtechnik zu entwickeln, in dem sie wiederholend auf und ab springen. Die Nester müssen daher robust genug gebaut sein, um diese wiederholenden Schläge Stand zu halten.


Die Weibchen legen 1-3 Eier. Die Eier sind cremefarben weiß und etwa 7,5 cm lang. Beide Elterntiere beteiligen sich bei der Bebrütung der Eier, diese dauert mehr als ein Monat.


Einmal ausgeschlüpft, haben die Jungtiere in der Regel graue Daunenfedern (keine Schwungfedern) und wiegen um die 85 Gramm, je nach Art. Das erste Ei das gelegt wurde ist in der Regel auch das Erste das schlüpft.


Die Jungtiere (so genannte Adlerjungen) bleiben im Nest für etwa weitere 13 Wochen. Während dieser Zeit werden sie von ihren Eltern gefüttert. Sie übern fleißig das Fliegen, indem sie immer öfter größere Sprünge zu umliegenden Ästen machen. Beim ersten richtigen Flug werden die Adlerjungen flügge.


Es wird noch 5 Jahre lang dauern bis die Adlerjungen ihren vollständigen Satz an Federn bekommen und auch die erwachsenen Federfarbe.

Wie lange leben Seeadler?

Seeadler leben in der Wildnis im Durchschnitt etwa 20 bis 25 Jahre.

Wie viele Seeadler leben heutzutage?

Weltweite Schätzungen sind wie folgt:

  • Weißkopfseeadler – 70,000
  • Riesenseeadler – 6,400
  • Seeadler – 22,000
  • Weißbauchseeadler – von 10,000 bis 100,000
  • Madagaskarseeadler – 80 (wird als einer der seltensten Vogelarten der Welt angesehen)
  • Bindenseeadler – 2,500 bis 10,000
  • Salomonenseeadler – 375 bis 1,500
  • Schreiseeadler – 300,000

Haben Seeadler natürliche Feinde?

Seeadlereier und Jungvögel können Opfer von anderen Vögeln und baumkletternden Säugetieren wie Waschbären werden.

7 herausragende Fakten über Seeadler

  • „Seeadler" ist der Sammelname für alle 8 Adlerarten:
    • Schreiseeadler
    • Weißkopfseeadler
    • Madakaskarseeadler
    • Bindenseeadler
    • Salomonenseeadler
    • Riesenseeadler
    • Weißbauchseeadler
    • Seeadler
  • Die Gattung Haliaeetus ist möglicherweise einer der ältesten Vogelgattungen die heute noch existieren.
  • Seeadler ist der größte Adler in Europa, mit einem Gewicht von bis zu etwa 7 kg.
  • Der Weißkopfseeadler ist der größte Nordamerikanischer Adler, mit einem Gewicht von bis zu etwa 6,5 kg.
  • Weißkopfseeadler bauen die größten Baumnester von allen anderen Tierarten (bis zu 4 Meter tief und 2,5 m breit).
  • Weibliche Seeadler sind in der Regel größer als die Männchen.
  • Der Riesenseeadler gilt als die aggressivste und kräftigste Art der Gattung Haliaeetus.

Interessant? Teilen Sie Ihre Wertschätzung: