Schneeschuhwandern

Antarctic Peninsula

Wandern & Schneeschuhwandern in der Arktis und Antarktis

Oceanwide Expeditions bietet aufregende Wander- und Schneeschuh-Ausflüge an, die eine intensive Erfahrung der arktischen & antarktischen Wildnis ermöglichen. Im Frühjahr nutzen wir Schneeschuhe für Wanderungen im tiefen und feuchten Schnee. Der Gebrauch von Schneeschuhen ist sehr einfach und sie sind für jedermann geeignet. Es ist eine spannende Möglichkeit, die Polarwelt zu erkunden.

Erfahrung & Qualifikationen

Wandern und Schneeschuhwandern ist für jedermann, und es ist keine Erfahrung erforderlich.

Das Schneeschuhwandern erfordert keine besonderen Fähigkeiten, nur einen  guten Gesundheitszustand. Sie müssen in der Lage sein, bis zu sechs Stunden in recht zerklüftetem Gelände auf und ab wandern zu können. Wenn ein Teilnehmer jedoch nicht bei guter Gesundheit und nicht in der Lage ist, zumindest vier Stunden zu wandern, so kanner aus Sicherheitsgründen und mit Rücksicht auf die anderen Teilnehmer von Wanderungen ausgeschlossen werden. Wenn Sie Fragen zu den erforderlichen Fähigkeiten haben, kontaktieren Sie bitte unser Büro.

Ablauf & Vorgehensweisen beim Wandern und Schneeschuhwandern

Unsere leichten MSR-Schneeschuhe passen unter Gummistiefel und feste Wanderschuhe mit dem Easy-Click-System.

In der Arktis muss man fit sein, um schwierigere und anspruchsvollere Wanderungen absolvieren zu können. Es besteht jedoch immer die Möglichkeit, an einer der weniger anspruchsvollen Wanderungen teilzunehmen. Unsere Reiseführer können Ihnen dabei helfen, die für Sie richtige Wanderung auszuwählen.

In der Antarktis sind die Wanderungen in der Regel nicht allzu schwierig für jemanden in guter körperlicher Verfassung. Sie müssen in der Lage sein, 4-5 Stunden in ziemlich unwegsamem Gelände bergauf und bergab wandern zu können. Auf Wanderreisen in die Antarktis sind eine oder zwei Wanderungen pro Tag vorgesehen.

Auf Wanderreisen in die Arktis bieten wir auch mehrere ganztägige Wanderungen mit Lunchpaket an. Auf unseren Schiffen bieten wir auch einen kostenlosen Verleih von leichten Schneeschuhen und Gummistiefeln mit gutem Wanderprofil (Nicht auf SV Rembrandt van Rijn & SV Noorderlicht) an. Es gibt keinen Aufpreis für Wanderungen: Bitte schauen Sie sich die Termine der speziellen Wander- und Schneeschuhreisen an.

Unsere einfachen Sitz Schneeschuhen © Joerg Ehrlich-Oceanwide Expeditions

Allgemeine Hinweise für Passagiere

  • Wir bieten auf allen Reisen Wanderungen an
  • Wir bieten sowohl in der Arktis, als auch in der Antarktis Wanderungen und Schneeschuh-Wanderungen an
  • Auf allen unseren Schiffen (außer auf unserem Segelschiff Noorderlicht) in der Arktis gibt es Optionen von 2 bis 3 verschiedenen geführten Wanderungen pro Landung (leicht bis anspruchsvoll)
  • Die Wanderungen variieren in der Länge, dem Schwierigkeitsgrad, der Entfernung und dem Höhenunterschied: Es gibt also immer Wanderungen, die zu Ihrem Leistungsstand passen!
  • Auf Wanderreisen in die Antarktis streben wir ein oder zwei Wanderungen pro Tag an. Die längste Wanderung kann bis zu zwei Stunden dauern
  • Auf Wanderreisen in die Arktis bieten wir auch mehrere ganztägige Wanderungen mit Lunchpaket an
  • Wir bieten einen kostenlosen Verleih von leichten Schneeschuhen und Gummistiefeln mit gutem Wanderprofil an
  • Kein Aufpreis für Wanderungen und das Schneeschuhwandern: Sehen Sie sich bitte unsere Termine für spezielle Wander- und Schneeschuhreisen an.

Bitte beachten Sie

  • Passagiere können Wanderungen auch auslassen und stattdessen an Bord bleiben. Aus Sicherheitsgründen dürfen Passagieren allerdings nicht ohne Begleitung an Land wandern
  • Essen/Snacks sind in der Antarktis an Land nicht erlaubt (Antarktis-Vertrag / IAATO-Vorschriften)
  • In der Antarktis müssen allen menschlichen Abfälle zurück zum Schiff gebracht werden. Das bedeutet, WC-Besuche an Land sind nicht gestattet. (Antarktis-Vertrag / IAATO-Vorschriften). Eine Lösung für diese Einschränkung kann eine Urinflasche sein, die von den Passagieren selbst mitgebracht werden.

Hohe Arktis (Spitzbergen & Grönland)

Wer an echten Wanderungen in der Arktis interessiert ist, findet in unserem regulären Arktis-Programm mit Sicherheit das Richtige. Die Arktis bietet viele unterschiedliche Landschaften; schroffe, kahle, oft mit Schnee und Eis bedeckte Berge, und dann wieder meilenweite sanfte und flache Tundra. Diese abwechslungsreichen Landschaften machen die Arktis zu einem großartigen Ziel zum Wandern, anderen Aktivitäten und Tierbeobachtungen.
Im Spätsommer, wenn die Tundra trocken und die Flüsse seicht sind, bieten wir eine spezielle Wanderexpedition auf einem unserer Motorschiffe an. Während dieser Expedition werden verschiedene Wandermöglichkeiten angeboten. Sie können an kürzeren gemütlichen Ausflügen, mittelschweren Wanderungen (ca. 3 Stunden) und anstrengenden Tageswanderungen teilnehmen, um mehr vom Landesinneren Spitzbergens (6 bis 8 Stunden Wanderzeit) zu sehen. Wir bieten auch Tageswanderungen an, um selten besuchte Inseln zu entdecken, die mehr Rentiere und Eisbären als Menschen gesehen haben. Wir setzen auf spannende Entdeckungen, anstatt auf ausgetretene Pfade. Da wir die feuchte Tundra und manchmal auch Flüsse durchqueren, sind gute Gummistiefel mit gutem Profil unerlässlich (Gummistiefel werden auf allen Plancius & Ortelius-Reisen zur Verfügung gestellt).

Auf unseren regulären Fahrten bieten wir ebenfalls gute Wandermöglichkeiten an. Die Spitzbergen-Expeditionen mit dem Segelschiff Noorderlicht beispielsweise bieten gute Wandergelegenheiten, da die Passagiere auf diesem Schiff in der Regel sehr aktiv und wanderfreudig sind. Auf den Noorderlicht-Expeditionen werden auf jedem Trip mindestens ein oder zwei echte Tagestouren angeboten. Bitte beachten Sie, dass es auf der Noorderlicht keine Möglichkeit gibt, die Passagiere in kleineren Gruppen aufzuteilen, da nur ein Reiseführer zur Verfügung steht. Die maximale Anzahl der Passagiere auf der Noorderlicht ist auf 20 beschränkt.

Zu welcher Jahreszeit verreisen wir?

Von Mitte Mai bis Oktober ist die Region um Spitzbergen und Grönland für Kreuzfahrten zugänglich. Die Arktis-Saison für unsere Motorschiffe beginnt auf Spitzbergen im Juni und endet im September auf Grönland und Island. Auf der Noorderlicht sind wir auf Spitzbergen von Mitte Mai bis Ende Oktober unterwegs. Nach Spitzbergen ist die Noorderlicht von November bis Anfang Dezember auf den Lofoten in Norwegen unterwegs.

Wie sind die Wetterbedingungen?

Das Wetter ist von Juni bis September relativ mild. Die Temperaturen liegen dann zwischen etwa plus 5 und 10°C. Vor Juni und ab September sind die Temperaturen etwas niedriger und können manchmal sogar um den Gefrierpunkt liegen. Im September trifft man eine farbenreiche trockene Tundra an, jedoch ist auch in dieser Zeit des Jahres Schneefall möglich. In den Sommermonaten bleibt die Sonne um Mitternacht über dem Horizont.

Antarktis

Auf unseren regulären Expeditionen in die Antarktis gibt es nur wenige  Wandermöglichkeiten. In der südlichen Hemisphäre ist die Topographie der Landschaft sehr anders als im hohen Norden. Das Gelände ist sehr schroff und besteht überwiegend aus steilen Klippen und zerklüfteten Gletschern. Tundra-Landschaften sucht man hier vergebens.

Für Passagiere, die die antarktische Küstengegend verlassen wollen, bieten wir eine spezielle Wandertour auf den Inseln im Norden des Weddell-Meeres und auf Deception Island an. Diese antarktischen Inseln sind besser geeignet zum Wandern, da sie weniger schroff sind und hier seltener Schnee liegt. Damit sind sie leichter zugänglich als der nordwestliche Teil der Antarktischen Halbinsel. Auf unseren normalen Fahrten entlang der wunderschönen Insel Südgeorgien bieten wir oft Wanderungen für aktivere Passagiere an. Da Südgeorgien eine subantarktische Insel ist, gibt es hier weniger Eis und damit mehr Wandermöglichkeiten. So kann zum Beispiel der letzte Abschnitt der berühmten Shackleton-Route zu Fuß zurückgelegt werden.
Bitte beachten Sie: Das Wandern in der Antarktis ist in einem höheren Maße von den Wetterverhältnissen abhängig als in der Arktis. Das Wandern ist hier auch durch die strengen Umweltauflagen beschränkt.

Zu welcher Jahreszeit reisen wir wohin?

Unsere Wanderreisen in der Vorsaison, von November bis Dezember, erfordern Schneeschuhe, da das Land zu dieser Jahreszeit noch immer mit Tiefschnee bedeckt ist. Auf diesen Reisen besuchen wir die Westküste der Antarktischen Halbinsel. Später in der antarktischen Saison, im Februar und März, wenn auch das Weddell-Meer zugänglicher ist, finden normale Wanderungen statt. Bis dahin ist der meiste Schnee weggeschmolzen, was das Wandern erleichtert. Zu dieser Zeit des Jahres ist auch das Landesinnere aufgrund der Tatsache, dass die Vogelküken (z.B. Pinguine, Raubmöwen und Sturmvögel) flügge geworden sind und ihre Nester verlassen haben, besser zugänglich, sodass die Kolonien offener und weniger anfällig für Besucher sind. Die Berghänge können erreicht werden, ohne die Tiere zu stören.

Wie sind die Wetterbedingungen?

Die Temperaturen rund um die Antarktische Halbinsel liegen im antarktischen Sommer in der Regel über dem Gefrierpunkt (Dezember bis Februar). Im Mittel liegen die Temperaturen zwischen -2 und +8°C. Zusammen mit starken Wind können sich diese niedrigen Temperaturen jedoch wie echte Minustemperaturen anfühlen. Die Ursache hierfür ist der Wind-Chill-Faktor. Warme Kleidung (und eine flexible Einstellung) sind die besten Mittel, um diese manchmal rauen Bedingungen zu überstehen. Das Entdecken von abegelegenen und wilden Regionen wie in der Antarktis erfordert eine vernünftige und flexible Einstellung. Obwohl es auch blauen Himmel mit Sonnenschein geben kann, ist das Wetter hier unberechenbar. Katabatische Winde, die von den Eiskappen und Gletscher verursacht werden, können plötzlich aufkommen und sind ein erbitterter Gegner der Polarreisenden. Dies kann zum Abbruch der geplanten Wanderungen führen, da Wanderungen nur bei sicheren Wetterbedingungen stattfinden.

Bekleidung für die Arktis und Antarktis, Wander & Schneeschuhwander-Reisen

Da sich die Bedingungen rasch ändern können, müssen Sie Kleidung und Ausrüstung mitbringen, die Sie auch in schlimmsten Wetterverhältnissen nicht im Stich lässt.

Wichtige persönliche Kleidung und Ausrüstung, die Sie mitbringen müssen (wird benötigt)

  • Gummistiefel mit einem guten Profil für Zodiac-(An-)Landungen und Wanderungen (nur SV Rembrandt van Rijn und SV Noorderlicht)
  • knöchelhohe, robuste Wanderschuhe für die Spaziergänge und Schneeschuhe
  • Bei Wanderschuhen möglichst auch Gamaschen
  • 25-Liter-Rucksack
  • 1-Liter-Wasserflasche
  • Urinflasche für die Antarktis, z.B. Nalgen-Flasche mit breiter Öffnung (in Outdoor-Shops gibt es auch spezielle Flaschen für Frauen)
  • Thermo-Unterwäsche
  • Fleece-Weste oder Jacke
  • Daunenjacke oder Ersatz-Fleece-Jacke
  • atmungsaktive (z.B. Gore-Tex®) Jacke und Hosen
  • Trekkinghose
  • warme Fleece-Mütze
  • Halswärmer
  • Thermo-Unterziehhandschuhe (Fleece-Fingerhandschuhe)
  • warme Handschuhe (Fäustlinge)
  • dicke Wandersocken (plus Ersatzsocken)
  • dünne Untersocken (gegen Blasen)
  • gute Sonnenbrille
  • Sonnencreme/Sunblocker
  • Riemen zur Befestigung der Schneeschuhe am Rucksack
  • wasserdichte Tasche (für Kameraausrüstung), insbesondere für Zodiac-Fahrten

Optionale Gegenstände

  • Wander-Stöcke
  • Fernglas
  • Thermosflasche

Folgende Gegenstände werden von Oceanwide Expeditions zur Verfügung gestellt

  • isolierte Gummistiefel mit gutem Profil für Zodiac-(An-)Landungen und Wanderungen (MS Plancius & MS Ortelius)
  • leichte MSR-Schneeschuhe

Bitte beachten Sie…
Baumwoll-Kleidung wie normale T-Shirts und Jeans sind nicht zu empfehlen, da Baumwolle beim Wandern in einer kalten Umgebung dazu neigt, nass zu werden und nass zu bleiben. Verwenden Sie stattdessen Thermounterwäsche und spezielle Wanderhosen!

Interessant? Teilen Sie Ihre Wertschätzung:

Ähnliche Reisen

Antarktische Halbinsel, Basecamp Ortelius
Bis zu 1950 USD Rabatt

Antarktische Halbinsel, Basecamp Ortelius

Die aktivste Reise in die Antarktis

OTL21-17. Expeditionen sind unsere Leidenschaft. Auf diesen Reisen wird das Schiff zu unserem Basiscamp. Ein “Basecamp” ist per Definition ein temporärer Lager- und Startplatz, von dem aus alle Aktivitäten beginnen. Wir bieten Ihnen auch Aktivitäten an, die über unser normales Küstenprogramm hinausgehen. Das...

Reisezeit:

4 Nov - 15 Nov, 2017

Preis:

9650 USD 7700 USD 1950 USD Rabatt

Antarktische Halbinsel mit Südshetlandinseln
Bis zu 1850 USD Rabatt

Antarktische Halbinsel mit Südshetlandinseln

Klassische Antarktis, mit Deception Island

OTL24-17. Entdecken Sie die Antarktis und krönen Sie die Reise mit einem Besuch der Südshetlandinseln.

Reisezeit:

6 Dez - 16 Dez, 2017

Preis:

9350 USD 7500 USD 1850 USD Rabatt

Antarktische Halbinsel, Basecamp Ortelius

Die aktivste Reise in die Antarktis

OTL23A-17. Expeditionen sind unsere Leidenschaft. Auf diesen Reisen wird das Schiff zu unserem Basiscamp. Ein “Basecamp” ist per Definition ein temporärer Lager- und Startplatz, von dem aus alle Aktivitäten beginnen. Wir bieten Ihnen auch Aktivitäten an, die über unser normales Küstenprogramm hinausgehen. Das...

Reisezeit:

25 Nov - 6 Dez, 2017

Preis:

9650 USD

Antarktische Halbinsel, Basecamp Plancius

Die aktivste Reise in die Antarktis

PLA24-17. Expeditionen sind unsere Leidenschaft. Auf diesen Reisen wird das Schiff zu unserem Basiscamp. Ein “Basecamp” ist per Definition ein temporärer Lager- und Startplatz, von dem aus alle Aktivitäten beginnen. Wir bieten Ihnen auch Aktivitäten an, die über unser normales Küstenprogramm hinausgehen. Das...

Reisezeit:

18 Dez - 29 Dez, 2017

Preis:

auf Anfrage

Antarktische Halbinsel, Basecamp Plancius

Die aktivste Reise in die Antarktis

PLA25-17. Expeditionen sind unsere Leidenschaft. Auf diesen Reisen wird das Schiff zu unserem Basiscamp. Ein “Basecamp” ist per Definition ein temporärer Lager- und Startplatz, von dem aus alle Aktivitäten beginnen. Wir bieten Ihnen auch Aktivitäten an, die über unser normales Küstenprogramm hinausgehen. Das...

Reisezeit:

29 Dez, 2017 - 9 Jan, 2018

Preis:

auf Anfrage