Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll

 

Wir haben ein strenges System von Sicherheitsprotokollen eingeführt, um die Gesundheit unserer Passagiere, Mitarbeiter und Besatzung auf allen Reisen zu gewährleisten. Ziel ist es, die Einschiffung der Passagiere zu steuern und die Risiken einer Covid-19 Erkrankung auf dem Schiff zu vermeiden.

Während des Einsteigevorgangs ist es wichtig, die Hände zu desinfizieren, einen Abstand von 1,5 Metern einzuhalten und Gesichtsmasken zu tragen.

Wir werden den Passagierstrom kontrollieren, um ein berührungsfreies Einsteigen zu gewährleisten, Kontaktstellen zu vermeiden und das Risiko einer möglichen Ansteckung so weit wie möglich zu minimieren.

Diese Protokolle werden ständig aktualisiert und können geändert werden.


PROZESS VOR DER EINSCHIFFUNG

  • Ihr Gepäck wird desinfiziert, bevor es an Bord gebracht wird.
  • Für Antarktis-Reisen erhalten Sie eine farbige Codekarte, auf der eine Einschiffungszeit angegeben ist. Zu diesem Zeitpunkt werden Sie voraussichtlich Ihren Gesundheitscheck erhalten. Es ist wichtig, dass Sie sich strikt an die vorgegebene Zeit halten.  

Medizinische Untersuchung vor der Einschiffung 
Der Schutz beginnt schon vor der Reise. Alle Passagiere müssen die unten aufgeführten Dokumente vorweisen, bevor sie an Bord gehen dürfen

  • Reisepass
  • Nachweis einer vollständigen Covid-19-Impfung, wobei die letzte Impfung mindestens 14 Tage vor der Einschiffung erfolgt sein muss
  • Selbstauskunft über den Gesundheitszustand vor der Reise (bis zu 14 Tage vor der Reise)
  • Im Anschluss an die Dokumentenprüfung wird von Oceanwide Expeditions ein Temperaturcheck vor der Einschiffung und ein Covid-19-Antigentest durchgeführt.
  • Nur für Reisen nach Nordnorwegen; bescheinigung über einen negativen COVID-19-Schnelltest, der von einem anerkannten Testzentrum durchgeführt wurde (in englischer Sprache ausgedruckt und innerhalb von 24 Stunden durchgeführt), bei der Einschiffung vorzulegen. Es liegt in der Verantwortung jedes Passagiers, sich vor der Einschiffung in einem Testzentrum seiner Wahl und auf eigene Kosten testen zu lassen.
  • Nur für Reisen in die Antarktis: Alle Passagiere müssen für die Einschiffung einen negativen PCR Test vorlegen welcher nicht älter als 24 Stunden ist und von einem anerkannten Testzentrum durchgeführt und bescheinigt wurde.
    ! Es liegt in der Verantwortung jedes Passagiers, sich über die neuesten Einreisebestimmungen der argentinischen Behörden zu informieren und diese einzuhalten. Bitte überprüfen Sie die neuesten Anforderungen: 
    https://www.argentina.gob.ar/interior/migraciones

Einschiffung 
Nach erfolgreichem Abschluss des Einschiffungsvorgangs erfolgt die allgemeine Einschiffung für die Kreuzfahrt. Ein Shuttlebus bringt Sie vom medizinischen Screening-Bereich vor der Einschiffung zum Schiff, wo Sie von unserer Crew und unseren Mitarbeitern empfangen werden.

 

PROTOKOLLE AN BORD

Erforderliche Praktiken an Bord
Während des Aufenthalts auf dem Schiff befolgen alle Passagiere und Oceanwide-Mitarbeiter die empfohlenen bewährten Praktiken zur Vorbeugung gegen übertragbare Krankheiten:

  • Vermeiden Sie Händeschütteln und Berühren des Gesichts
  • Husten und Niesen in ein Taschentuch oder in die Innenseite des Ellbogens 
  • Waschen oder desinfizieren Sie Ihre Hände gründlich und regelmäßig
  • Halten Sie in öffentlichen Bereichen den erforderlichen Abstand ein.
  • Tragen Sie in öffentlichen Bereichen die empfohlenen Gesichtsmasken, insbesondere wenn der Abstand schwierig ist.  Die Passagiere müssen genügend Gesichtsmasken für die Dauer ihrer Reise mitbringen.
  • Befolgen Sie die aktuellen Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation und der örtlichen Behörden.  
  • Zusätzliche obligatorische Antigen- oder PCR-Tests während der Reise, um das Risiko einer möglichen Kontamination so weit wie möglich zu minimieren.
  • Bei Bedarf werden zusätzliche Antigen- oder PCR-Tests durchgeführt, die von den örtlichen Behörden vorgeschrieben werden.

Updates für Schiffe und Personal
Zusätzlich zu den oben genannten Protokollen werden Aktualisierungen an unseren Schiffen und Verbesserungen bei den Praktiken unseres Personals den Schutz der Passagiere an Bord weiter verbessern:

  • Modernisierte Heizungs-, Lüftungs- und Klimatisierungssysteme (HVAC), die Frischluftzufuhr und UV-basierte Luftfiltertechnologie ermöglichen
  • Wärmebildkameras für kontinuierliche automatische Temperaturkontrollen 
  • Verbesserte Reinigungs- und Sanitärprodukte und -verfahren 
  • Desinfektion mit Dispersionstechnologie
  • Ausbruchsprävention und Reaktionsplan
  • Impfung des gesamten Personals und der Besatzung
  • Gründliche Schulung von Personal und Besatzung in Sicherheitsprotokollen
  • Zwei Ärzte auf allen Motorschiffen
  • Isolierung positiver Fälle und deren engen Kontaktpersonen (einschließlich des Kabinennachbarn)
  • Tests an Bord gemäß dem örtlichen und betrieblichen Protokoll

Sonstige Präventionsmaßnahmen und Plan bei Infektionsverdacht
Um das Risiko einer möglichen Kontamination zu minimieren oder wenn wir Grund zu der Annahme haben, dass an Bord ein erhöhtes Infektionsrisiko besteht, wenden wir eine Reihe von strengeren Protokollen an,wie z. B., aber nicht ausschließlich, folgende:

  • Aufteilung der Passagiere in Gruppen, um den physischen Abstand zu maximieren und aufrechtzuerhalten
  • Obligatorische Gesichtsmasken, wenn eine physische Distanzierung nicht möglich ist 
  • Zusätzliche Temperaturkontrollen und/oder Prüfung
  • Zusätzliche Maßnahmen an den "Hotspots" an Bord (Restaurant, Bar, Beobachtungslounge usw.), einschließlich, aber nicht beschränkt auf zugewiesene oder reduzierte Sitzplätze und Entfernung von Selbstbedienungsmöglichkeiten  
  • Den Zugang zur Brücke einzuschränken oder zu verbieten

Plan für den Fall eines bestätigten Ausbruchs
Falls wir bestätigen, dass ein Ausbruch an Bord aufgetreten ist, können wir die folgenden Protokolle anwenden (auch in Erwartung behördlicher Anweisungen):

  • Eingeschränkte Dienstleistungen an Bord
  • Unterbrechung der Zodiac-Fahrten
  • Isolierung und Quarantäne 
  • Rückkehr in den Heimathafen
  • Ausschiffung der Passagiere
Loading