Eselspinguin

Eselspinguin

Name: Eselspinguin (Pygoscelis papua)

Körpergröße: 50 bis 90 cm.

Gewicht: 4.5 bis 8.5 kg.

Verbreitungsgebiet: subantarktische Inseln, Antarktis.

Schutzstatus: potentiell gefährdet.

Nahrung: Krebstiere (Krill), Fisch, Tintenfisch.

Erscheinungsbild: schwarzer Rücken und Kopf, weißer Bauch, weißer Streifen von Auge zu Auge über der Oberseite des Kopfes.

Wie fressen Eselspinguine?

Eselspinguine sind dafür bekannt mehr als 45 Tauchgänge in einem Tag zu machen um Futter zu finden. Sie können bis zu 200 Meter tief tauchen und bis zu 7 Minuten unter Wasser bleiben.
Auch wenn sie es vorziehen in der Nähe des Ufers zu bleiben, wurden sie schon 26 km weit von der Küste gesehen.

Sind Eselspinguine sozial?

Eselspinguine bleiben in der Regel mit ihren Kolonien auch außerhalb der Paarungszeit, auch wenn Kolonien in den südlicheren Regionen sich ein bisschen mehr zerstreuen.

Wie schnell kann ein Eselspinguin schwimmen?

Eselspinguine sind die schnellsten Schwimmer unter den Pinguinen, sie können Geschwindigkeiten von bis zu 36 km pro Stunde erreichen.

Welche Paarungsrituale haben Eselspinguine?

Eselspinguine wählen flache Küstengebiete für ihre Brutplätze, sie bauen ihre Nester zwischen Grasbüscheln oder auf felsigen Boden. Ihre Kolonien findet man auf vielen subantarktischen Inseln und der antarktischen Halbinsel.

Eselspinguine benützen kleine Steinchen um kreisförmige Nester zu bilden und Kämpfe um diese Steinchen können ganz schön hässlich werden. Steinchen sind sogar Geschenke, die ein Männchen einem Weibchen gibt um sie zu umwerben.

Die Zeit in der Eselspinguine ihre Eier legen variiert stark und ist abhängig vom Brutort. In wärmeren Gebieten kann dies bereits im Juni auftreten, in kälteren Gebieten verzögert sich jedoch die Eiablage bis in den Dezember.

Eselspinguine sind monogam für ein bis drei Brutzeiten, aber generell neigen sie dazu sich neue Partner zu suchen. Männchen werben um Weibchen mit Hilfe von Steinchen und trompetenartigen Rufen. Wenn ein Weibchen ein Männchen ausgewählt hat zeigen beide mit ihren Schnäbeln auf das vom Weibchen gemachte Nest.

Das Weibchen legt 2 Eier, die jeweils etwa 130 Gramm wiegen. Die Eltern wechseln sich täglich bei der Inkubation ab. Die Inkubationszeit dauert etwa 35 Tage, die Küken bleiben noch 30 Tage im Nest, bevor sie Kinderkrippen (Crèche) mit anderen Küken bilden. Diese Krippen stellen einen Schutz für die Jungtiere da, die Küken können sich gegenseitig wärmen und sie lernen für sich selbst zu sorgen.

Es dauert noch einen weiteren Monat, bis die Küken ihr Erwachsenen-Gefieder bekommen und sich ins Meer wagen können.

Wie lange leben Eselspinguine ?

In freier Wildbahn leben Eselspinguine 15 bis 20 Jahre lang.

Wie viele Eselspinguine gibt es heutzutage?

Schätzungen zur gesamten Eselspinguin Population gehen von 600,000 Individuen aus.

Haben Eselspinguine natürliche Feinde?

Andere Seevögel, wie zum Beispiel der Skua versucht Eier zu stehlen und sich Küken zu schnappen. Im Wasser müssen Eselspinguine besonders achtsam sein, Robben, Orcas und Seelöwen können eine Gefahr darstellen.

8 fetzige Fakten über Eselspinguine

  • Von woher der deutsche Name „Eselspinguin“ kommt ist einfach zu erklären. Diese Pinguinart hat ein eselsartiges Geschrei, mit dem vor Eierdieben gewarnt wird und das auch während der Paarungszeit zu hören ist.
  • Der wissenschaftlichen Begriff „pygoscelis" bedeutet "Rumpf-Schwanz" und bezieht sich auf den langen Schwanz (für einen Pinguin), der im watschelnden Gang am Boden hin und her fegt.
  • Eselspinguine sind die drittgrößte Pinguinart.
  • Im Gegensatz zu einigen anderen Pinguinarten folgen Eselspinguine keinen jährlichen Migrationszyklus.
  • Gewicht und Körpergröße der Eselspinguine nimmt zu, je weiter weg sie von der Antarktischen Halbinsel leben.
  • Eselspinguine brüten nur in schnee- und eisfreien Regionen.
  • Eselspinguine lieben saubere Brutplätze. Wenn der Nistplatz vom Vorjahr verdreckt oder zertreten ist, such sie sich im nächsten Jahr eine bessere Stelle irgendwo entlang der Küste.
  • Der Eselspinguin ist die einzige Pinguinart auf der Antarktischen Halbinsel, die sich sowohl bezüglich der Individuenzahl als auch das Verbreitungsgebiet erhöht.

Interessant? Teilen Sie Ihre Wertschätzung:

Ähnliche Reisen

Weddellmeer - Auf der Suche nach dem Kaiserpinguin (inkl. Hubschrauber)
Bis zu 2000 USD Rabatt

Weddellmeer - Auf der Suche nach dem Kaiserpinguin (inkl. Hubschrauber)

Auf der Suche nach den schwer zu findenden Kaiserpinguinen

OTL22-19. Eine echte Expedition, unsere Weddellmeer-Reise, mit dem Ziel die Kaiserpinguine in der Nähe von Snow-Hill-Island zu beobachten. Wir werden die Gegend mit dem Helikopter aufsuchen und auf diesem Weg auch eine Vielzahl anderer Vögel und weitere Pinguinarten einschließlich Adélie- und Eselspinguine se...

m/v Ortelius

m/v Ortelius

Reisezeit:

14 Nov - 24 Nov, 2019

Preis:

auf Anfrage

Antarktische Halbinsel - Die antarktische Erkundungsreise

Eine Erkundungsreise in der Antarktis

PLA23-19. Während dieser Reise werden wir Anlandungen versuchen, die von Oceanwide Expeditions - oder einem anderen antarktischen Kreuzfahrtanbieter - nur selten angeboten wurden. Flexibilität ist der Schlüssel bei diesen spannenden Expeditionen. Da die Informationen über die meisten Landeplätze begrenzt oder...

m/v Plancius

m/v Plancius

Reisezeit:

20 Nov - 30 Nov, 2019

Preis:

auf Anfrage

Falkland-Inseln – Südgeorgien – Antarktische Halbinsel

Begegne mindestens sechs Pinguinarten

PLA24-19. Diese Reise zu den Falklandinseln, Südgeorgien und der antarktischen Halbinsel ist ein wahr gewordener Traum für Tierliebhaber. Die Expedition erkundet eines der letzten ungezähmten Gebiete der Erde - ein Land mit wildromantischen Landschaften und einer unglaublich vielfältigen Tierwelt.

m/v Plancius

m/v Plancius

Reisezeit:

30 Nov - 18 Dez, 2019

Preis:

12750 USD

Antarktis - Entdeckung und Lernreise

Die “klassische Antarktis-Route”

HDS23-19. Die “klassische Antarktis-Route”. Auf dieser Reise erleben Sie besondere Landschaften in einer der rauhesten Umgebungen der Erde. Die großen Hauptdarsteller der Antarktis sind die Pinguine und insgesamt können sieben Arten mit eigenen Augen sehen.

m/v Hondius

m/v Hondius

Reisezeit:

2 Dez - 11 Dez, 2019

Preis:

6500 USD

Antarktis - Basecamp

Die aktivste Reise in die Antarktis

OTL24-19. Die Antarktische-Halbinsel-Basecamp-Reise bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, die Antarktis zu erkunden und zu genießen. Diese Expedition ermöglicht es Ihnen, zu wandern, mit Schneeschuhen zu laufen, Kajak zu fahren, Berge zu besteigen und sogar unter dem südlichen Polarhimmel zu campen.

m/v Ortelius

m/v Ortelius

Reisezeit:

5 Dez - 16 Dez, 2019

Preis:

auf Anfrage