Schwertwal

Antarctic Peninsula

Name: Schwertwal (auch Orca oder Killerwal) (Orcinus orca)

Länge: 5,5-9,7 Meter

Gewicht: 5.400 kg

Verbreitung: Weltweit

Bestand: Wir wissen nicht genügend über Schwertwale als Spezies um die Gefährdung ihres Bestandes genau einzuordnen. Dies liegt daran, dass Schwertwale aus mindestens zwei (vielleicht auch mehr) verschiedenen Spezies bestehen. Einige ihrer Untergruppen, wie z.B. die „Southern Residents“ an der Westküste Nordamerikas werden dabei als gefährdet eingestuft. 

Ernährung: Ihre Ernährung hängt davon ab, zu welcher Subgruppe die Wale gehören. Sie fressen unter anderem Fisch, Haie, Rochen, Robben, Walrosse, Seelöwen, Otter, Pinguine, andere Seevögel, Schildkröten, Tintenfische und andere Wale.

Erscheinungsbild: Schwarz, mit weißen Flecken um die Augen, und einem weißen Bauch

Der Schwertwal gehört zur Familie der Delfine. An der Spitze der Nahrungskette stehend, hat der kraftvolle Jäger einige extrem anspruchsvolle Jagdtechniken entwickelt.

Die Tiere finden sich in allen Weltmeeren, werden aber häufiger in den kalten Gewässern der Arktis und Antarktis gefunden. Nach den Menschen, gelten sie als am weitest verbreitetes Säugetier der Erde.

Wie jagen Schwertwale?

Schwertwale haben weltweit höchst unterschiedliche Ernährungsweisen. Beim Betrachten einzelner Subspezies kommen diese Unterschiede sehr gut zur Geltung.

Orcas haben Zähne und jagen in Rudeln, ganz ähnlich Wölfen. Einige Gruppen haben besonders ausgefallene Jagdstrategien. Für einzelne Orcas in der Antarktis ist beispielsweise bekannt, dass einige Gruppenmitglieder gemeinsam auf eine Eisscholle zuschwimmen, um dann im letzten Moment abzutauchen, während andere Orcas darauf warten, dass durch die entstehende Welle, die auf dem Eis liegende Robbe ins Wasser gespült wird.

In anderen Regionen haben sich die Schwertwale darauf spezialisiert ihre Beute (z.B. Haie, andere Wale, kleine Fische) in Richtung Wasseroberfläche zusammenzutreiben. Jetzt können sie kleinere Beutetiere mit ihren gewaltigen Schwanzflossen betäuben oder größere Wale (z.B. Blauwal) durch wiederholte Attacken über Stunden belagern, schwächen und schließlich töten.

Schwertwale sind auch dafür bekannt, sich auf einen Strand zu werfen um dort eine Robbe zu ergreifen oder Beute ins Wasser zu anderen Rudelmitgliedern zu treiben.

Die Orcas in und um Norwegen und Grönland sind darauf spezialisiert Heringsschwärmen bei ihren Wanderungen zu folgen.

Große Männchen können bis zu 100 kg an Nahrung pro Tag verspeisen.

Sind Schwertwale sozial?

Orcas sind sehr soziale Säugetiere und leben stets in Gruppen. Die Sozialstruktur einer Gruppe kann sehr komplex sein, etwas das ansonsten nur von höheren Primaten, Elefanten oder auch Menschen bekannt ist.

Die Gruppen von „Residents“ (Orcas in Nordwestamerika, die in einer gewissen Region bleiben) bestehen häufig aus mehr Individuen (als im Gegensatz dazu den „Transients“) und bleiben innerhalb der mütterlichen Linie zusammen. Weil weibliche Orcas bis zu 90 Jahre alt werden können, haben diese Gruppen häufig Mitglieder aus bis zu 4 Generationen.

Mehrere solcher Gruppen bilden einen Clan. Solche Clans haben einen gemeinsamen martialischen Ursprung, sind allerdings bereits distinkt genug um eigene Akzente in ihren Rufen zu besitzen. Ein loser Verband solcher Clans wiederum, kann bereits verschiedene Dialekte innerhalb ihrer Gruppen besitzen.

Wegen dieser Diversität ihrer „Sprache“ können Schwertwale Angehörige ihrer eigenen Gruppe von fremden oder weniger verwandten Orcas unterscheiden.

Die Anzahl der Schwertwale innerhalb einer Gruppe kann stark variieren. Gruppen von „Residents“ können zwischen 5 und 50 Mitglieder haben, wobei „Transient“ Gruppen normalerweise 7 oder weniger Mitglieder, und häufig nur ein erwachsenes Männchen, besitzen.

Die Wale kämpfen zuweilen miteinander um ihren Rang, indem sie einander mit den Zähnen kratzen, sich beißen oder mit den Köpfen zusammenstoßen.

Wie schnell können Schwertwale schwimmen?

Während die Wale normalerweise zwischen 10 und 15 km/h schwimmen, können sie auf bis zu 45 km/h beschleunigen.

Wie pflanzen sich Schwertwale fort?

Weibliche Schwertwale werden mit etwa 15 Jahren geschlechtsreif und können sich fortpflanzen bis sie etwa 40 Jahre alt sind. Wie auch Menschen, gehen weibliche Orcas durch eine Menopause und können mehrere Dekaden leben, nachdem sie sich nicht weiter reproduzieren können.

Männchen verlassen ihre Geburtsgruppen bevor sie bereit sind, sich zu paaren, wahrscheinlich um Inzest zu vermeiden. Weibchen sind für 15-18 Monate trächtig (üblicherweise mit einem Jungtier) und gebären durchschnittlich alle 5 Jahre. Das Jungtier ist bei der Geburt 2,4 Meter lang und wiegt etwa 140 kg.

An der Erziehung des Jungtiers nehmen alle Mitglieder der Gruppe teil. Die Entwöhnung des Jungtiers von der Muttermilch beginnt wenn es ein Jahr alt ist, und ist nach einem weiteren Jahr abgeschlossen.

Wie lange leben Orcas?

Weibliche Schwertwale leben in der Wildnis im Durchschnitt zwischen 50 und 80 Jahre. Einzelne Tiere werden aber über 100 Jahre alt. Männchen werden im Durchschnitt 30 Jahre alt, können aber 60 Jahre alt werden.

Wie viele Schwertwale gibt es heutzutage?

Man nimmt an, dass es mindestens 50.000 Schwertwale weltweit gibt. Der „United States’ National Marine Fisheries Service“ teilt diese Zahl wie folgt auf:

  • Antarktis:  25.000
  • Tropischer Pazifik: 8.500
  • Nordost Pazifik: 2.000-2.700
  • Norwegen und Grönland: 500-1.500

Haben Orcas natürliche Feinde?

Orcas stehen an der Spitze der Nahrungskette und haben keine natürlichen Feinde.

Attackieren Schwertwale Menschen

In der Wildnis gab es vereinzelte Unfälle mit Verletzungen beim Zusammentreffen von Menschen und Schwertwalen. Allerdings gibt es keinerlei Todesfälle, die mit Schwertwalen in Verbindung gebracht werden können.

Es scheint vielmehr so, als wenn Orcas generell neugierig und spielfreudig sind, wenn sie auf Menschen treffen. Sie machen sich sogar eine Freude daraus, den Fischern ihre Beute aus den Netzen zu stehlen und spielen vielfach mit uns.

Der in Gefangenschaft lebende männliche Orca Tilikum (berühmt durch die Dokumentation „Blackfish“ aus dem Jahre 2013) hat wahrscheinlich drei seiner Trainer getötet.

7 interessante Schwertwal-Fakten

  • Schwertwale sind eine Delfinart.
  • Einige Orcas bleiben ein Leben lang bei ihrer Mutter.
  • Die distinkten Gruppen der „Residents“ und „Transients“ im Nordostpazifik wurden niemals dabei beobachtet zu interagieren.
  • Kälber lernen äußerst spezifisch die Sprache ihrer Mütter, selbst wenn weitere Orca-Gruppen mit anderen Dialekten in der Nähe sind.
  • Schwertwale sind dafür bekannt, Menschen bei der Jagd auf andere Wale geholfen zu haben.
  • Der sibirische Stamm der Yupik glaubte, dass Orcas im Sommer Wale sind, aber im Winter zu Wölfen werden würden.
  • „Residents“ im Nordostpazifik sind dafür bekannt, friedlich inmitten anderer Tiere zu schwimmen, die eine Beute für „Transients“ darstellen würden (Seelöwen, Robben, andere Wale). 

Interessant? Teilen Sie Ihre Wertschätzung:

Ähnliche Reisen

Falkland-Inseln – Südgeorgien – Antarktische Halbinsel
Bis zu 2600 USD Rabatt

Falkland-Inseln – Südgeorgien – Antarktische Halbinsel

Begegne mindestens sechs Pinguinarten

PLA23-18. Diese Reise zu den Falklandinseln, Südgeorgien und der antarktischen Halbinsel ist ein wahr gewordener Traum für Tierliebhaber. Die Expedition erkundet eines der letzten ungezähmten Gebiete der Erde - ein Land mit wildromantischen Landschaften und einer unglaublich vielfältigen Tierwelt.

m/v Plancius

m/v Plancius

Reisezeit:

3 Dez - 22 Dez, 2018

Preis:

auf Anfrage

Cool Deal
Falkland-Inseln – Südgeorgien – Antarktische Halbinsel
Bis zu 2550 USD Rabatt

Falkland-Inseln – Südgeorgien – Antarktische Halbinsel

Begegne mindestens sechs Pinguinarten

HDS21-19. Eine Kreuzfahrt zu den Falklandinseln, Südgeorgien und der Antarktischen Halbinsel. Sehen Sie einige der schönsten Tierarten der Erde. Diese Reise wird Ihnen mindestens 6 Pinguinarten und eine ganze Menge antarktischer Robben näher bringen!

m/v Hondius

m/v Hondius

Reisezeit:

3 Nov - 23 Nov, 2019

Preis:

12500 USD 9950 USD 2550 USD Rabatt

Antarktische Halbinsel – Polarkreis; Entdeckung des tiefen Südens und Walbeobachtungsreise
Bis zu 1900 USD Rabatt

Antarktische Halbinsel – Polarkreis; Entdeckung des tiefen Südens und Walbeobachtungsreise

Walbeobachtungsreise

OTL33-19. Diese Reise hat das Ziel in Gebiete südlich des Polarkreises vorzudringen. Diese Fahrt führt durch Gewässer in denen Buckel-, Zwerg- und Finnwale gesichtet werden können. Die Expedition bietet an verschiedenen Stellen die Möglichkeit für zahlreiche Aktivitäten, wie z.B. Wandern und sogar Tauchen in...

m/v Ortelius

m/v Ortelius

Reisezeit:

18 Mär - 31 Mär, 2019

Preis:

10200 USD 8300 USD 1900 USD Rabatt

Antarktische Halbinsel - Walbeobachtung
Bis zu 1150 USD Rabatt

Antarktische Halbinsel - Walbeobachtung

Auf der Suche nach den Riesen des Meeres

PLA31-19. Die klassische Antarktis-Route. Auf dieser Reise erleben Sie besondere Landschaften in einer der rauhesten Umgebungen der Erde. Die großen Hauptdarsteller der Antarktis sind die Pinguine und insgesamt können sieben Arten mit eigenen Augen sehen.

m/v Plancius

m/v Plancius

Reisezeit:

22 Mär - 31 Mär, 2019

Preis:

8600 USD 7450 USD 1150 USD Rabatt

Antarktische Halbinsel mit Süd-Shetland-Inseln
Bis zu 1450 USD Rabatt

Antarktische Halbinsel mit Süd-Shetland-Inseln

Klassische Antarktis einschließlich Deception-Island

PLA22-18. Diese Reise zur Antarktischen Halbinsel und den Süd-Shetland-Inseln bringt Sie in eine Landschaft aus dunklem, schroffen Fels; reinem weißen Schnee und einer fantastischen Vielfalt an Tieren. Begrüßen Sie Wale, Robben und Tausende von Pinguinen.

m/v Plancius

m/v Plancius

Reisezeit:

23 Nov - 3 Dez, 2018

Preis:

auf Anfrage