Region: Arktis

Reiseziele: Grönland

Geschichte von Aasiaat

Der Ort Aasiaat wurde 1763 vom Sohn des berühmten „Apostels von Grönland“, dem norwegischen Missionar Hans Egede, gegründet. Es gibt archäologische Befunde, die daraufhin deuten, dass in dieser Gegend schon 500 v. Chr. Inuit gelebt haben. Heute zählt der Ort etwa 3000 Einwohner. Die Gegend ist berühmt für Wale, die die Insel im Sommer passieren. Aufgrund seines internationalen Flughafens gilt der Ort außerdem als Tor zur Diskobucht und zur Nordwestküste Grönlands.

Interessant? Teilen Sie Ihre Wertschätzung: