Thule Kultur

Antarctic Peninsula

Region: Arktis

Reiseziele: Grönland

Qaanaaq (Thule)

Die Inuit-Siedlung Thule liegt auf 77°28′ nördlicher Breite und ist damit eine der nördlichsten Siedlungen der Welt. Der gegenwärtige Name des Dorfes ist Qaanaaq, doch viele bevorzugen nach wie vor den mythischen Namen Thule. Der heutige Standort der Siedlung ist relativ neu – 1953 mussten aufgrund des Baus eines Luftwaffenstützpunktes der USA zwei alte, weiter südlich gelegene Inuit-Siedlungen umziehen. Der Name Thule wurde erstmals vom griechischen Seefahrer Pytheas erwähnt. Um 325 vor Chr. behauptete dieser, nach Thule, einem weit entfernten nördlichen Land, gereist zu sein. Eine der beiden Siedlungen wurde 1910 von den berühmten dänischen Entdeckern Knud Rasmussen und Peter Freuchen Thule benannt. Sie errichteten dort einen Handelsposten.

 

Interessant? Teilen Sie Ihre Wertschätzung:

Ähnliche Reisen

Chevron

Scoresby Sund, Aurora Borealis

Erleben Sie die Nordlichter in Scoresby Sund

PLA17-18. Reise nach Ostgrönland, zum Scoresby Sund, wo wir mit etwas Glück die Aurora Borealis beobachten werden. Wir überqueren den Nördlichen Polarkreis und fahren weiter in den Norden. Unterwegs lassen sich oft Wale beobachten. Am Abend werden wir uns der Ostküste Grönlands bei Kap Brewster nähern und die...

Reisezeit:

18 Sep - 25 Sep, 2018

Preis:

5800 USD