Nord Norwegen, Nordlicht & Wale

Erlebe die Schönheit des Winters im Norden

Cruise route
Titel: Nord Norwegen, Nordlicht & Wale
Daten:
Tripcode: RVR43-23
Dauer: 7 Nächte
Schiff: SV Rembrandt van Rijn
Einschiffung: Tromsø
Ausschiffung: Tromsø
Sprache: Englisch sprechende Reiseleitung
Mehr über: Arktis Reisen
Nordnorwegen Reisen
 
Reiseroute

ZUR BEACHTUNG: Diese Reiseroute dient nur zur Orientierung. Das Programm kann je nach Eis-, Wetter- und Wildtierbeobachtung variieren. Anlandungen sind abhängig von der Verfügbarkeit von Plätzen, Genehmigungen und Umweltbelangen gemäß AECO-Vorschriften. Offizielle Fahrpläne und Anlandeplätze werden vor Beginn der Saison mit AECO festgelegt, aber der Expeditionsleiter bestimmt den endgültigen Fahrplan. Flexibilität ist von größter Bedeutung auf unseren Schiffsreisen mit Expeditionscharakter. Bereitschaft zum Komfortverzicht sind Grundvoraussetzung an Bord eines historischen Traditionssegelschiffes. Wichtiger Hinweis zum Segelprogramm: das Schiff ist mit Segeln ausgestattet und diese werden bei guten Bedingungen (offene See, Wassertiefe, passende Windverhältnisse, Zeitverfügbarkeit) auch eingesetzt. Dieses ist aber nicht garantiert. Der Kapitän entscheidet über Einsatz der Segel oder des Motors. Falls Segel zum Einsatz kommen, werden diese von der Crew bedient. Die Gäste folgen den Sicherheitsanweisungen der Mannschaft. Die Durchschnittsgeschwindigkeit der s/v Rembrandt van Rijn ist 6,5 Knoten.

Die Nordnorwegen-Kreuzfahrt folgt auf ihrem Weg durch die Fjorde von Troms den Routen mehrerer Walarten. Die langen norwegischen Nächte bieten Reisenden auf dieser Expedition eine hervorragende Gelegenheit, die Schönheit und das Wunder des Nordlichts zu erleben.

Wissenswertes: Die Küsten und Fjorde Norwegens sind bekannt für ihre Schönheit

Im hohen Norden des Landes, etwa 350 km nördlich des Polarkreises, liegen die Inseln Kvaløya und Senja. In den Fjorden um diese Inseln sammeln sich riesige Heringsschwärme, um den Winter zu überleben. Diese Fülle an Nahrung schafft eine der größten Konzentrationen an Biomasse auf der Erde, die wiederum große Mengen an Walen anlockt. Diesen Giganten der Meere ist diese Reise gewidmet.

Im Winter ist das Tageslicht limitiert, aber die nächtlichen Stunden sind alles andere als verschwendet: Nordnorwegen ist eine der besten Gegenden der Welt, um das Nordlicht zu sehen, ein magisches Phänomen, das nur bei klarem und dunklem Himmel mit minimaler Lichtverschmutzung voll zur Geltung kommt. Diese Reise bietet reichlich Gelegenheit, die Polarlichter von den abgelegenen Buchten und Fischerdörfern aus zu bewundern, in denen Sie die Nacht verbringen werden.

Polarnacht in Tromsø, Nordnorwegen: Die Polarnacht ist ein Naturphänomen, das in den Wintermonaten auftritt

Die Polarnacht ist ein Naturphänomen, das in den Wintermonaten auftritt. Die Polarnachtsaison beginnt in Tromsø offiziell am 27. November und dauert bis zum 15. Januar, aber technisch gesehen verschwindet die Sonne bereits am 21. November und kommt erst am 21. Januar wieder in die Stadt zurück, da die Stadt von hohen Gebirgszügen umgeben ist. In dieser Zeit gibt es kein Tageslicht, aber es ist auch nicht stockdunkel. Es gibt eine Dämmerung und eine Form von schwachem Tageslicht zwischen etwa 9 Uhr und 14 Uhr.

Wichtiger Hinweis: -

Tromsø ist die Basis und der Gateway, in dem unsere Reisen beginnen und enden. Diese Reisen konzentrieren sich auf die Beobachtung von Polarlichtern und Walen. Der Expeditionsleiter bestimmt die endgültige Reiseroute, die bei der Begrüßungsbesprechung am ersten Tag vorgestellt wird. Die Karte zeigt zwei mögliche Routen, die wir nehmen können, um unsere Chancen auf Wildtiersichtungen zu erhöhen:

Die Hauptroute (fette Linie) führt nach Norden zum Kvaenangen-Fjord, der mit großer Wahrscheinlichkeit von November bis Mitte Januar besucht wird.

Die alternative Route (gepunktete Linie) führt südlich um die Insel Senja herum, hauptsächlich in der Zeit von Mitte Januar bis Februar. Der Expeditionsleiter wird die endgültige Route festlegen.

Wegen des saisonalen Vorkommens von Heringen und Walen in diesen Fjorden finden die Walsafari-Kreuzfahrten im Winter statt, wenn die Tage in Nordnorwegen kurz und die Nächte lang sind. Die Walbeobachtung (Orcas und Buckelwale) ist in hohem Maße von den schwankenden Heringsbeständen in diesem Gebiet abhängig, und diese sind letztlich unberechenbar. Andere Wale (z.B. Pottwale) sind nicht vom Hering abhängig, weshalb wir in bestimmten Gebieten, wie z.B. entlang der Südroute bei Andenes, gute Chancen haben, sie zu sehen. Der Expeditionsleiter wird den Segelplan anpassen, um Ihre Chancen, Wale zu sehen, zu maximieren.

Weitere Höhepunkte dieser Reisen: Arktisches Norwegen (Berge und Fjorde) und Nordlichter (Aurora Borealis). Im Winter sind die Tageslichtstunden begrenzt, aber während der dunklen Stunden haben wir die Möglichkeit, die Nordlichter zu sehen. Diese erstaunlichen Phänomene sind nur sichtbar, wenn es dunkel und der Himmel klar ist, und ohne andere störende Lichtquellen. Die Reise bietet reichlich Gelegenheit, die Aurora Borealis in den abgelegenen Fischerorten und Buchten zu bewundern, wo wir die Nacht am Pier oder vor Anker verbringen. An einigen Orten wird das Schiff auch nachts fahren.

Hauptroute / Nordroute: (Kvaenangenfjord)

Die Hauptroute (fettgedruckte Linie) führt nach Norden zum Kvaenangenfjord, der sehr wahrscheinlich von November bis Mitte Januar besucht wird.

Tag 1: Paris des Nordens

Ihr Abenteuer beginnt in Tromsø, genannt "Paris des Nordens", in einer Gegend, die reich an nordischer und samischer Geschichte ist.

Genießen Sie die Erkundung dieser subarktischen norwegischen Stadt, die seit der letzten Eiszeit bewohnt sein soll.

Alle Reisen auf dem s/v Rembrandt van Rijn zielen darauf ab, am Abend des ersten Tages von Tromsø abzureisen und alle Passagiere der Rembrandt werden gebeten, das Schiff bis 17:00 Uhr zu betreten.

Tag 2 - 6: In die nordischen Fjorde

Sie segeln am Fuße der Lyngenalpen entlang, überqueren den Lyngenfjord und übernachten eventuell in Hamnnes auf der Insel Uløya. Hamnnes ist eine alte Handels- und Fischereisiedlung aus dem 17. Jahrhundert mit den typischen hölzernen Lagerhäusern, in denen die Bewohner getrockneten Kabeljau aufbewahren (tatsächlich exportiert die Stadt diesen Kabeljau noch immer für das traditionelle mediterrane Gericht Bacalhau).

Uløya bietet gute Wandermöglichkeiten, oft auf Schneeschuhen. Von Hamnnes aus segeln Sie weiter nach Nordosten in den Kvaenangen Fjord. Einen Teil des Tages segeln Sie durch die Fjorde, und am Nachmittag suchen Sie sich einen Hafen, um in einem der malerischen Fischerdörfer zu übernachten, z.B. Skjervøy, Seglvik, Reinfjord oder Burfjord. In der Umgebung gibt es gute Wandermöglichkeiten, zum Beispiel auf der Insel Spildra.

Tolle Wanderungen kann man auch in Burfjord machen, das nur 50 km von der nördlich gelegenen Stadt Alta entfernt ist. In den Abend- und Nachtstunden gibt es gute Möglichkeiten, Polarlichter zu sehen, wenn der Himmel klar genug ist. Unser Kurs geht wieder in Richtung Südwesten.

Wir verbringen die Nacht in der Nähe des kleinen Dorfes Finnkroken. Dieses kleine Dorf bietet gute Möglichkeiten, das Nordlicht zu sehen.

Tag 7: Unter den Nordlichtern

Ankunft in Tromsø um die Mittagszeit. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um in der Stadt nach Souvenirs zu suchen, ein Museum zu besuchen oder einfach einen Spaziergang an der frischen Winterluft zu machen. Nachdem Sie die letzte Nacht an Bord verbracht haben, gehen Sie am achten Tag (Samstag) mit Erinnerungen von Bord, die Sie überall hin begleiten werden, wo Ihr nächstes Abenteuer liegt.

Tag 8: Auf Wiedersehen Nordnorwegen!

Ausschiffung im Hafen von Tromsø um spätestens 9:00 Uhr. Transfer zum Flughafen in eigener Sache (nicht inklusive). Individuelle Heimreise mit Linienflug über Oslo zurück nach Hause (Flüge nicht im Kabinenpreis enthalten).

Alle Reiserouten sind freibleibend und variieren je nach Wetterlage.

Alternative Route: Südroute (um Senja herum)

Die alternative Route (gepunktete Linie) führt südlich um die Insel Senja herum, hauptsächlich in der Zeit von Mitte Januar bis Februar. Der Expeditionsleiter wird die endgültige Route festlegen.

Tag 1: Paris des Nordens

Ihr Abenteuer beginnt in Tromsø, genannt "Paris des Nordens", in einer Gegend, die reich an nordischer und samischer Geschichte ist.

Genießen Sie die Erkundung dieser subarktischen norwegischen Stadt, die seit der letzten Eiszeit bewohnt sein soll.

Alle Reisen auf dem s/v Rembrandt van Rijn zielen darauf ab, am Abend des ersten Tages von Tromsø abzureisen und alle Passagiere der Rembrandt werden gebeten, das Schiff bis 17:00 Uhr zu betreten.

Tag 2: Auf der Suche nach Norwegens Walen

Die Reiseroute hängt weitgehend von den Wetterbedingungen, der Anzahl an Tageslichtstunden während der Reise und der erwarteten Position der Wale ab.

Sie können im oder gegen den Uhrzeigersinn um die Insel Senja segeln.

Tag 3 – 6: Wale auf dem Shelf

Die nächsten Tage verbringen Sie an den Nordküsten von Senja und Andfjord, Gebiete in denen in den letzten Jahren viele Wale gesichtet wurden. Halten Sie hier Ausschau nach Pottwalen und anderen Walarten.

In der Nähe von Andenes, am Rande des Festlandsockels, tauchen Wale besonders tief, um sich von Riesenkalmaren zu ernähren.

Sie können auch Seeadler sehen, einen der größten Raubvögel Europas, die um ihren Anteil am Hering wetteifern.

Am Nachmittag finden Sie einen Platz für die Nacht in einem der malerischen Fischerdörfer in der Nähe, wie Skrolsvik, Andenes, Gryllefjorden, Hamn und / oder Sommarøy.

Sobald die Sonne untergegangen ist, können Sie kurze Wanderungen entlang der Küste oder in kleinen Dörfern unternehmen - und vielleicht sogar die Nordlichter erblicken.

Tag 7: Unter den Nordlichtern

Ankunft in Tromsø um die Mittagszeit. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um in der Stadt nach Souvenirs zu suchen, ein Museum zu besuchen oder einfach einen Spaziergang an der frischen Winterluft zu machen. Nachdem Sie die letzte Nacht an Bord verbracht haben, gehen Sie am achten Tag (Samstag) mit Erinnerungen von Bord, die Sie überall hin begleiten werden, wo Ihr nächstes Abenteuer liegt.

Tag 8: Auf Wiedersehen Nordnorwegen!

Ausschiffung im Hafen von Tromsø um spätestens 9:00 Uhr. Transfer zum Flughafen in eigener Sache (nicht inklusive). Individuelle Heimreise mit Linienflug über Oslo zurück nach Hause (Flüge nicht im Kabinenpreis enthalten).

Alle Reiserouten sind freibleibend und variieren je nach Wetterlage.

SV Rembrandt van Rijn

Unser Dreimastschoner „Rembrandt van Rijn“ eignet sich ideal für Expeditionsfahrten in den Fjorden Grönlands und Spitzbergen. Alle Schiff-Informationen »

Kabinen & Preise

Drei-Bett mit Bullauge

Windows Info Info
  • 1 Bullauge
  • 1 oberer / unterer Liegeplatz + 1 unterer Liegeplatz
  • Private Dusche und Toilette
  • Reichlich Stauraum
Complete cabin
7650 USD

Price for the complete cabin, fully occupied.

Sharing berth
2550 USD

Share your cabin with others for the best price

Private Doppelkabine innen

Info
  • 1 obere / untere Schlafkoje
  • Private Dusche und Toilette
  • Reichlich Stauraum
Complete cabin
5600 USD

Price for the complete cabin, fully occupied.

Single cabin
4760 USD

Price for the complete cabin occupied by 1 person (1.7x the shared rate).

Sharing berth
2800 USD

Share your cabin with others for the best price

Private Doppelkabine mit Bullauge

Windows Info
  • 1 Bullauge
  • 1 obere / untere Schlafkoje
  • Private Dusche und Toilette
  • Reichlich Stauraum
Complete cabin
6400 USD

Price for the complete cabin, fully occupied.

Single cabin
5440 USD

Price for the complete cabin occupied by 1 person (1.7x the shared rate).

Sharing berth
3200 USD

Share your cabin with others for the best price

Loading