Atlantische Odyssee, inkl. Antarktische Halbinsel

Besuchen Sie einige der entlegensten Inseln der Welt!

Cruise route
Titel: Atlantische Odyssee, inkl. Antarktische Halbinsel
Daten:
Tripcode: JNS33-23
Dauer: 31 Nächte
Schiff: MS Janssonius
Einschiffung: Ushuaia
Ausschiffung: St. Helena
Sprache: Englisch sprechende Reiseleitung
Mehr über: Antarktis Reisen
Antarktische Halbinsel Reisen
Südgeorgien Reisen
St. Helena Reisen
Tristan da Cunha Reisen
 
Reiseroute
ZUR BEACHTUNG: Diese Reiseroute dient nur zur Orientierung. Das Programm kann je nach Eis-, Wetter- und Wildtierbeobachtung variieren. Anlandungen sind abhängig von der Verfügbarkeit von Plätzen, Genehmigungen und Umweltbelangen gemäß IAATO-Vorschriften. Offizielle Fahrpläne und Anlandeplätze werden vor Beginn der Saison mit IAATO festgelegt, aber der Expeditionsleiter bestimmt den endgültigen Fahrplan. Flexibilität ist bei Expeditionskreuzfahrten äußerster Wichtigkeit. Die Durchschnittsgeschwindigkeit unser Schiff ist 10,5 Knoten.

Die Atlantik-Überfahrt ist ein wahres Highlight für Vogelbeobachter, denn wir kreuzen die Zugrouten von Arten wie der Küstenseeschwalbe und der Langschwanzskua. Bei der Überquerung des Atlantiks und des Äquators besuchen wir einige der entlegensten Inseln der Welt.

Tag 1: Das Ende der Welt, der Beginn einer Reise

Ihre Reise beginnt dort, wo die Welt zu Ende geht: Ushuaia, Argentinien, angeblich die südlichste Stadt der Welt, an der äußersten Südspitze Südamerikas gelegen. Am Nachmittag kommen Sie an diesem kleinen Ort auf Feuerland auf das Schiff – ein Ort der den Namen "Das Ende der Welt" trägt - und von dort starten wir am Abend durch den malerischen, von Bergen gesäumten Beagle-Kanal.

Tag 2 - 3: Der Weg der Polarforscher

In den nächsten zwei Tagen auf der Drake-Passage erleben Sie das Leben aus der Perspektive der Polarforscher, die als erste diese Regionen durchquerten: kühle salzige Brisen, rollende Wellen, vielleicht sogar ein Finnwal, der eine Gischtsäule in die Höhe reißt.

Nach dem Passieren der Antarktischen Konvergenz - der natürlichen Grenze der Antarktis, die entsteht, wenn das kalte Wasser aus dem Norden auf das wärmere subantarktische Meer trifft - befinden Sie sich in der zirkumantarktischen Auftriebszone. Nicht nur die Meeresfauna verändert sich, sondern auch die Vogelwelt: Eine Vielzahl von Albatrossen und Sturmvögeln taucht auf, ebenso wie Kapsturmvögel und südliche Eissturmvögel. In der Nähe der Süd-Shetlands-Inseln tauchen dann die ersten Eisberge auf.

Tag 4 - 7: Eintritt in die Antarktis

Graue, schneebedeckte Steingipfel, Türme aus gebrochenem blau-weißem Eis und eine dramatisch unterschiedliche Tierwelt über und unter Ihnen. Sie passieren zunächst die schneebedeckten Melchior-Inseln und den Schollaert-Kanal und segeln zwischen den Brabant- und Anvers-Inseln.

Mögliche Ziele, die Sie besuchen können, sind unter anderem:

Wilhelmina Bay - Ein wahrscheinlicher Ort, um fütternde Buckelwale zu sehen. Wenn die Bedingungen es zulassen, können Sie sogar eine Zodiacfahrt zum gespenstischen Wrack der Guvernøren unternehmen, einem Walfangschiff, das hier 1915 Feuer fing.

Cuverville Island - Cuverville liegt zwischen der Rongé-Insel und der Antarktischen Halbinsel und beherbergt eine Kolonie von mehreren Tausend Eselspinguinen sowie Paare von brütenden braunen Skuas.

Danco Island - Die Aktivitäten hier konzentrieren sich auf die Eselspinguine, die auf der Insel nisten, sowie auf die Weddell- und Krabbenfresserrobben, die man in der Nähe finden kann.

Neko Harbour - In einer epischen Landschaft mit riesigen Gletschern und endlosem, vom Wind geformtem Schnee bietet Neko Harbour die Möglichkeit für eine Zodiacfahrt und eine Anlandung, bei der man die umliegenden Berggipfel aus nächster Nähe betrachten kann.

Paradise Bay - In diesen weitläufigen, eisbedeckten Gewässern können Sie eine Zodiacfahrt unternehmen, bei der Sie gute Chancen haben, Buckel- und Zwergwale zu sehen. Hier haben Sie auch die Möglichkeit, auf dem Kontinent zu landen.

Booth-, Pléneau- und Petermann-Inseln - Auf der Suche nach Adélie-Pinguinen und Blauaugen-Kärpflingen können Sie durch den Lemaire-Kanal segeln. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden Sie hier auch Seeleoparden sowie Buckel-, Zwerg- und Finnwale antreffen. Sie können auch den Port Charcot von Booth Island besuchen.

Melchior Islands - Eine wunderschöne Landschaft mit vielen Eisbergen. Seeleoparden, Krabbenfresserrobben und Wale sind hier zu finden.

Abfahrt um die Mittagszeit, abhängig von den Bedingungen in der Drake-Passage.

Tag 8 - 9: Vertraute Meere, vertraute Freunde

Bei der Überquerung der Drake Passage werden Sie erneut von einer Vielzahl von Seevögeln begrüßt, die Sie von der Überfahrt nach Süden kennen. Aber sie scheinen Ihnen jetzt etwas vertrauter zu sein, und Sie ihnen.

Tag 10: Neue Freunde, neue Reiseziele

In Ushuaia stoßen neue Passagiere zu Ihnen, bevor Sie durch den Beagle-Kanal zurückfahren.

Tag 11 – 13: Seeroute nach Südgeorgien

Auf dem Weg nach Südgeorgien. Nach dem Passieren der Antarktischen Konvergenz - der natürlichen Grenze der Antarktis, die entsteht, wenn das kalte Wasser aus dem Norden auf das wärmere subantarktische Meer trifft - befinden Sie sich in der zirkumantarktischen Auftriebszone.

Nicht nur die Meeresfauna, auch die Vogelwelt verändert sich: Eine Vielzahl von Albatrossen und Sturmvögeln taucht auf, zusammen mit Kapsturmvögel und südlichen Eissturmvögeln.

Tag 14 - 16: Sehenswürdigkeiten auf Südgeorgien

Unser heutiges Ziel ist es, einige der besten Königspinguin-Kolonien der Welt zu besuchen. Zu dieser Jahreszeit haben Sie gute Chancen, diese Tiere bei der Eiablage und ihre Küken in der Nähe zu sehen. Die Kolonien sind manchmal überfüllt mit Pinguinen, die zwischen den Stränden hin- und herwandern.

Mögliche Besuche in dieser Region sind:

Salisbury Plain, St. Andrews Bay, Gold Harbour - Hier kann man nicht nur die riesige Königspinguinkolonie sehen, sondern auch Seeelefanten und unzählige Robbenjunge, die in der Brandung spielen.

Prion Island - Dies ist ein großartiger Ort, um wandernde Albatrosse zu beobachten.

Grytviken - Wir haben auch die Möglichkeit, diese verlassene Walfangstation zu besichtigen, wo Königspinguine durch die Straßen laufen und Seeelefanten herumliegen, als ob ihnen der Ort gehören würde - denn das tun sie im Grunde auch! Vielleicht sehen Sie hier auch das Südgeorgien-Museum und das Grab von Shackleton.

Cooper Bay - Dies ist ein guter Ort für eine Zodiac-Kreuzfahrt, und diese Bucht beherbergt auch eine Kolonie von Makkaroni-Pinguinen. Auch Königspinguine, Spießenten und Riesensturmvögel können hier vorkommen.

Moltke Harbour - Dieser malerische Ort liegt in der Royal Bay und bietet die Möglichkeit, die riesige Königspinguinkolonie zu sehen, die hier lebt. In dieser Bucht befand sich auch die astronomische Station, in der eine deutsche Expedition mit dem Schiff SMS Moltke 1882 den Venustransit beobachtete.

Tag 17 - 20: Noch einmal aufs Meer

Ein angenehmer Rückenwind begleitet das Schiff oft durch die Westwinde, und auf beiden Seiten der Antarktischen Konvergenz können Sie eine große Anzahl antarktischer und subantarktischer Seevögel beobachten. Wenn die Bedingungen stimmen, können Sie auch beobachten, wie sich die Position der Sterne auf dem Weg nach Norden ändert.

Tag 21: Die Suche geht weiter auf der großen Gough-Insel

Heute wollen wir uns Gough Island nähern und eine Zodiacfahrt in der Quest Bay unternehmen, sofern das Wetter es zulässt. Hier könnten Sie nördliche Felsenpinguine und subantarktische Pelzrobben sehen. In den vergangenen Jahren war es uns möglich, den größten Teil des 33 Meilen langen Umfangs von Gough Island zu umrunden und dabei die herrliche Landschaft und die reiche Tierwelt dieses Gebiets zu genießen.

Tag 22 – 25: Tristan da Cunha und all die schönen Vögel

Die abgelegenen Inseln von Tristan da Cunha sind berühmt für ihre reiche Vogelwelt, zu der Felsenpinguine, mehrere Albatrosarten, Sturmvögel, Skuas, Seeschwalben und viele andere gehören. Unser Ziel auf dieser Etappe unserer Reise ist die kleine Siedlung auf der Westseite der Hauptinsel, aber wir könnten auch in der Seal Bay auf der Südseite von Tristan da Cunha oder am Sandy Point auf der Ostseite anlanden.

An diesen atemberaubenden Orten könnten Sie auf exotische Tiere wie Gelbnasenalbatrosse und subantarktische Pelzrobben treffen, während Sie einen selten besuchten Ort erkunden. Wir beabsichtigen auch, auf Nightingale Island und Inaccessible Island anzulanden, die beide großartige Ausblicke auf wunderschöne Seevögel bieten, von Gelbnasenalbatrossen bis hin zu Braunen Noddies.

Zwei Tage sind auf Tristan da Cunha für den Fall von schlechtem Wetter reserviert, aber denken Sie bitte daran, dass die Natur hier unsere Reiserouten bestimmt: Seit Beginn der Atlantik-Odyssee-Kreuzfahrt im Jahr 1998 mussten 35 % der Anlandungen auf Tristan da Cunha wegen schlechten Wetters abgesagt werden. Wenn wir aus Sicherheitsgründen eine Umleitung vornehmen müssen, werden wir gute Alternativen finden.

Tag 26 – 29: Subtropische Meere und Seevögel

Seevögel und Delfine folgen unserem Schiff oft in diesem Gebiet, in dem Sie vielleicht auch beobachten können, wie sich die Sternbilder wieder verändern. Während wir segeln, beginnen die nördlichen Sternbilder zu erscheinen, während die Magellanschen Wolken tief am Horizont versinken.

Tag 30 – 32: Höhepunkte von St. Helena

Nach der Anlandung in Jamestown auf der Insel St. Helena haben Sie die Möglichkeit, die lokale Kultur, das angenehme Klima und die endemische Vogelwelt zu genießen.

Sie können Longwood House besuchen, wo Napoleon im Exil starb, die 699 Stufen der Jakobsleiter erklimmen, wenn Sie sich ehrgeizig fühlen, oder in den seichten Gewässern vor der Küste schnorcheln und dabei eine Vielzahl tropischer und subtropischer Fische beobachten.

Wir wollen auch den Ort besuchen, an dem der englische Astronom Edmond Halley den südlichen Himmel beobachtete und im 17. Jahrhundert fast 400 Sterne und ihre Konstellationen beschrieb.

Bitte beachten Sie: Sie haben die Möglichkeit, von Bord zu gehen und von Jamestown nach Hause zu fliegen, sofern Flüge verfügbar sind. Am Abend fahren wir zur Insel Ascension und nach Praia auf den Kapverden, wo Sie ebenfalls von Bord gehen können. Buchen Sie unbedingt die Reise JNS35-23, wenn Sie von Praia aus abfliegen möchten.

Unser astronomisches Programm: -

Während der oben beschriebenen Reise werden wir sowohl die südliche als auch die nördliche Hemisphäre bereisen und uns auf dem Achterdeck versammeln, um zu beobachten, wie sich die Sterne und Konstellationen auf dem Weg nach Norden verändern. Wenn das Wetter es zulässt, werden wir südliche Sternbilder wie das Kreuz des Südens mit seinem sogenannten "Schmuckkästchen" aus Sternen sehen können. Vielleicht sehen wir auch den großen Kugelsternhaufen Omega Centauri sowie die Magellanschen Wolken, die "Satellitenwolken" unserer eigenen Galaxie, über die der portugiesische Entdecker Ferdinand Magellan 1521 erstmals berichtete.

Auf der Südgeorgien-Etappe unserer Reise wollen wir den Moltke-Hafen in der Royal Bay besuchen. Hier befindet sich nicht nur eine große Königspinguinkolonie, sondern auch eine astronomische Station, in der eine deutsche Expedition mit dem Schiff SMS Moltke im Jahr 1882 den Venustransit beobachtete. Während wir über den Atlantik nach Norden segeln, werden am nordöstlichen Horizont neue Sternbilder erscheinen.

Wenn Wetter und Zeit es zulassen, wollen wir auch den Hügel auf der Insel St. Helena besteigen, wo der englische Astronom Edmond Halley (Entdecker des Halleyschen Kometen) im 17. Jahrhundert den Südhimmel untersuchte und fast 400 Sterne in ihren Konstellationen beschrieb.

Wenn wir den Äquator überqueren, werden Sie feststellen, dass der Mond in seinen Phasen auf der südlichen Hemisphäre anders aussieht als auf der nördlichen. Einige der Sterne, nach denen wir Ausschau halten werden, wie z. B. Epsilon Eridani, haben Planeten um sich herum, was zu Diskussionen über die Wahrscheinlichkeit außerirdischen Lebens anregen kann.

Während der Seetage werden wir optional Workshops zur astronomischen Navigation mit Sextanten anbieten. Die Zahl der Teilnehmer an diesen faszinierenden Workshops ist jedoch begrenzt, und eine Anmeldung ist erforderlich. Sie können die Berechnung einer Position auf See üben und gleichzeitig etwas über die Huygens-Uhr, die Mercator-Projektion und andere verwandte Themen lernen.

Außerdem bieten wir einen Workshop über Astrofotografie an (ebenfalls begrenzt, Reservierung erforderlich), der sich auf die Fotografie mit der eigenen Ausrüstung konzentriert. Der Schwerpunkt an Bord wird auf dem theoretischen Hintergrund und den Bildbearbeitungstechniken liegen, da die Bedingungen auf einem fahrenden Schiff höchstwahrscheinlich keine Astrofotografie zulassen werden. Wenn das Wetter und die Zeit es zulassen, werden wir auch auf St. Helena fotografieren.

MS Janssonius

Janssonius, unser neuestes und fortschrittlichstes Polar Class 6-Kreuzfahrtschiff, übertrifft alle neuesten Umweltanforderungen des Polar Code Alle Schiff-Informationen »

Aktivitäten woran Sie teilnehmen können

Astronomy & Astrophotography workshop

Kostenlos
Astronomy & Astrophotography workshop

Kabinen & Preise

Vierpersonen mit Bullauge

  • 2 Bullauge
  • 2 obere & untere Liegeplätze
  • Kleines Sofa
  • Private Dusche & Toilette
  • Flachbild-TV
  • Tisch & Stuhl
  • Telefon und WiFi (extra)
  • Haartrockner
  • Kabinett
  • Kleiderschrank
  • Diese Kabine eignet sich für Familien mit Kindern oder Passagiere, die keine Doppel- oder Luxus-Kabine benötigen

Komplette kabine

51200 USD

Preis für die komplette Kabine, voll besetzt.

Tut mir leid, kabine ist nicht verfügbar

Liegeplatz teilen

12800 USD

Share your cabin with others for the best price

Entschuldigung, liegeplatz ist nicht verfügbar

Drei-Personen Bullauge

  • 2 Bullaugen
  • 1 oberen / unteren Liegeplatz + 1 einzelnen unteren Liegeplatz
  • Kleines Sofa
  • Private Dusche & Toilette
  • Flachbild-TV
  • Tisch & Stuhl
  • Telefon und WiFi (extra)
  • Haartrockner
  • Kabinett
  • Kleiderschrank
  • Diese Kabine eignet sich für Familien mit Kindern oder Passagiere, die keine Doppel- oder Luxus-Kabine benötigen.

Komplette kabine

43500 USD

Preis für die komplette Kabine, voll besetzt.

Tut mir leid, kabine ist nicht verfügbar

Liegeplatz teilen

14500 USD

Share your cabin with others for the best price

Entschuldigung, liegeplatz ist nicht verfügbar

Doppel mit Bullauge

  • 2 Bullauge
  • 2 untere Liegeplätze
  • Kleines Sofa
  • Private Dusche & Toilette
  • Flachbild-TV
  • Tisch & Stuhl
  • Telefon und WiFi (extra)
  • Haartrockner
  • Kabinett
  • Kleiderschrank

Komplette kabine

31700 USD

Preis für die komplette Kabine, voll besetzt.

Tut mir leid, kabine ist nicht verfügbar

Einzelkabine

26945 USD

Preis für die komplette Kabine bei Belegung mit 1 Person (1.7-facher geteilter Preis).

Tut mir leid, kabine ist nicht verfügbar

Liegeplatz teilen

15850 USD

Share your cabin with others for the best price

Entschuldigung, liegeplatz ist nicht verfügbar

Doppel mit Fenster

  • 1 Fenster
  • 2 untere Liegeplätze
  • Kleines Sofa
  • Private Dusche & Toilette
  • Flachbild-TV
  • Tisch & Stuhl
  • Telefon und WiFi (extra)
  • Haartrockner
  • Kabinett
  • Kleiderschrank
  • Bitte beachten Sie, dass eine kleine Anzahl von Kabinen eine teilweise verstellte Sicht hat aufgrund der Design-Anforderungen des Schiffs

Komplette kabine

33200 USD

Preis für die komplette Kabine, voll besetzt.

Tut mir leid, kabine ist nicht verfügbar

Einzelkabine

28220 USD

Preis für die komplette Kabine bei Belegung mit 1 Person (1.7-facher geteilter Preis).

Tut mir leid, kabine ist nicht verfügbar

Liegeplatz teilen

16600 USD

Share your cabin with others for the best price

Entschuldigung, liegeplatz ist nicht verfügbar

Doppel Deluxe

  • 2 Fenster
  • 2 Einzelbetten
  • Sofa
  • Private Dusche & Toilette
  • Flachbild-TV
  • Tisch & Stuhl
  • Telefon und WiFi (extra)
  • Tee- und Kaffeemaschine
  • Bademantel
  • Haartrockner
  • Kabinett
  • Kleiderschrank

Komplette kabine

35400 USD

Preis für die komplette Kabine, voll besetzt.

Tut mir leid, kabine ist nicht verfügbar

Einzelkabine

30090 USD

Preis für die komplette Kabine bei Belegung mit 1 Person (1.7-facher geteilter Preis).

Tut mir leid, kabine ist nicht verfügbar

Liegeplatz teilen

17700 USD

Share your cabin with others for the best price

Entschuldigung, liegeplatz ist nicht verfügbar

Superior

  • 2 Fenster
  • 1 Doppelbett
  • Sofa
  • Private Dusche & Toilette
  • Flachbild-TV
  • Tisch & Stuhl
  • Telefon und WiFi (extra)
  • Tee- und Kaffeemaschine
  • Bademantel
  • Haartrockner
  • Kabinett
  • Kleiderschrank

Komplette kabine

38000 USD

Preis für die komplette Kabine, voll besetzt.

Tut mir leid, kabine ist nicht verfügbar

Einzelkabine

32300 USD

Preis für die komplette Kabine bei Belegung mit 1 Person (1.7-facher geteilter Preis).

Tut mir leid, kabine ist nicht verfügbar

Junior Suite

  • 1 doppeltes Fenster
  • 1 Doppelbett
  • Private Dusche & Toilette
  • Flachbild-TV
  • Tisch & Stuhl
  • Telefon und WiFi (extra)
  • Kühlschrank
  • Tee- und Kaffeemaschine
  • Bademantel
  • Haartrockner
  • Kabinett
  • Kleiderschrank

Komplette kabine

40000 USD

Preis für die komplette Kabine, voll besetzt.

Tut mir leid, kabine ist nicht verfügbar

Einzelkabine

34000 USD

Preis für die komplette Kabine bei Belegung mit 1 Person (1.7-facher geteilter Preis).

Tut mir leid, kabine ist nicht verfügbar

Grand Suite with private balcony

  • 1 double window
  • 1 double bed
  • Sofa
  • Private balcony
  • Private shower & toilet
  • Flatscreen TV
  • Desk & chair
  • Telephone and WiFi (supplemented)
  • Refrigerator
  • Coffee & tea maker
  • Bathrobe
  • Hair dryer
  • Cabinet
  • Wardrobe

Komplette kabine

46300 USD

Preis für die komplette Kabine, voll besetzt.

Tut mir leid, kabine ist nicht verfügbar

Einzelkabine

39355 USD

Preis für die komplette Kabine bei Belegung mit 1 Person (1.7-facher geteilter Preis).

Tut mir leid, kabine ist nicht verfügbar
Loading